Bartagamen Ernährung
 

Bartagamen  Ernährung

Bartagamen Haltung   Aussehen   Alter u. Größe   Lebensraum   Verhalten   Vergesellschaftung
Ernährung   Häutung   Paarung   Eiablage Infos   Winterruhe   Bodengrund
Beleuchtung   UV-Licht   Luftfeuchtigkeit   Temperatur  Einrichtung
Bartagamen Videos   Bartagamen Terrarium

(Infos über die Bartagame Pogona vitticeps)

Bartagamen Ernährung / Infos zum Futter:

BartagamenFür die Ernährung von Bartagamen (Pogona vitticeps) kommt tierisches und pflanzliches Futter in Frage, da diese omnivoren Tiere (lat. Allesfresser) von Natur aus fast alles an Nahrung zu sich nehmen. Meines Wissens nach soll bei der Ernährung von ausgewachsenen Echsen der Anteil vom  pflanzlichen Futter überwiegen. Bei der Haltung und Pflege von jungen Bartagamen soll hingegen das tierische Futter einen Großteil der Nahrung ausmachen.

Egal, ob junge oder adulte Tiere, unsere beiden Bartagamen wurden schon immer vier mal pro Woche mit beiden Futtersorten versorgt. An diesen vier Tagen wird die Futterration nicht gleichzeitig gereicht. Bei der anstehenden Fütterung wird immer erst das pflanzliche Futter angeboten. Die Futtertiere kommen bei uns erst eine viertel Stunde später ins Spiel. Wer isst schon gerne eine Scheibe trockenes Brot, wenn daneben noch ein knuspriges Spanferkel steht!  An weiteren zwei Tagen wird nur Grünfutter gereicht. Der letzte verbleibende Tag wird zum Fasten genutzt. Auch in ihrem natürlichen Lebensraum werden die Bartagamen sicherlich nicht jeden Tag etwas zu fressen finden.

"Zum Vergrößern bitte die Bilder von den Bartagamen anklicken"
(siehe "hier" wenn es mal nicht funktioniert)

Kalzium und Vitamine:
Bei der Ernährung von Bartagamen muss darauf geachtet werden, dass die Kalzium- und Vitaminversorgung nicht zu kurz kommt. Anfangs wurde von mir für diesen Zweck, ein für die Bartagamen-Haltung allseits empfohlenes pulverförmiges Futterergänzungsmittel  eingesetzt. Mittlerweile bin ich aber dazu übergegangen, eine für Pflanzen- u. Insektenfresser geeignete Vitaminpaste zu verwenden. Diese Paste haftet sehr gut an den Futtertieren. Das pastenartige Futterergänzungsmittel von der Firma Beaphar, befindet sich zu dem in einer praktisch zu handhabenden einstellbaren Dosierspritze. Ich finde, dass man im Gegensatz zum Bestäuben, mit so einer Plastikspritze viel besser eine Dosierung vornehmen kann. Zusätzlich steht meinen beiden Bartagamen immer Kalzium in Form von zerbröselter Sepiaschale zur Verfügung.

Bartagamen Ernährung über pflanzliches Futter:
z.B. mit Klee, Löwenzahn, Gänseblümchen, Blattsalat, Gurke, Möhren, Paprika, Zucchini, Petersilie, Kresse, Rucola, Basilikum, Schnittlauchblüten usw.

Bartagamen Ernährung über tierisches Futter:
z.B. mit Wanderheuschrecken, Waldschaben, Grillen- und Heimchenarten, Wachsmottenlarven, Fleischmaden, Bienenmaden, Teboraupen usw.

Infos zur Wasseraufnahme:
In der Regel wird man Bartagamen im Terrarium eher selten beim Trinken beobachten können. Das liegt daran, dass diese Echsen auch einen Teil ihres Flüssigkeitsbedarfs über die tierische- und pflanzliche Nahrung aufnehmen. Trotzdem muss den Tieren immer frisches Wasser zur Verfügung stehen, damit sie bei Bedarf diese Wasserstelle nutzen können.

zum Seitenanfang

Die in dieser Beschreibung zusammengefassten Erfahrungen über die "Bartagamen Haltung",
sind wie gesagt nur Erfahrungen und nicht der Weisheit letzter Schluss !

 

Alle Bilder, Grafiken, Videosequenzen und Texte meiner Webseite unterliegen dem Urheberrecht


Impressum & Nutzungsbedingungen  Kontakt  Webseite Infos